| Startseite | Buch-CD-Tipps 

 Raucherentwöhnung
 Entwöhnungsmethoden
 Nichtraucherkurse
 Nikotinersatz
 Raucherakupunktur
 Raucherhypnose
 Bücher & CD-Tipps
 Rauchen aufhören?
 Pro Nichtrauchen
 Gesundheit
 Gewichtszunahme
 Ernährung
 Rauchen - Fakten
 Nikotin-Wirkung
 Raucherkrankheiten
 Raucherstatistik
 Tabakkontrolle
 Tabakgeschichte
 Service
 Nichtraucher-Links
 Nichtraucher Forum
 Unterstützen Sie Uns
 Linkpartnerschaft
 Seite empfehlen
 Zu den Favoriten
 Impressum & Kontakt

Akupunktur zur Raucherentwöhnung

 
Die Suchtakupunktur geht gezielt gegen die körperlichen Symptome der Raucherentwöhnung wie Appetit-, Gewichtszunahme, Nervosität, Schweißausbrüche, Schlafstörungen und Nikotinhunger vor.
Akupunktur ist eine Therapieform der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie wurde bereits vor über 2000 Jahren in China angewandt. In Deutschland findet die therapeutische Akupunktur auch zunehmend Anwendung bei der Suchtentwöhnung - speziell bei der Raucherentwöhnung.
Akupunktur - Behandlung
Für die Raucherentwöhnung wählt man eine beruhigend wirkende Akupunktur. Genauso wie bei anderen Suchterkrankungen (Nikotinsucht) setzt man bevorzugt die Ohrakupunktur ein. Es werden feine Nadeln verwendet, die beim Einstich nur wenig und später überhaupt nicht mehr zu spüren sind.
Kombinieren kann man die Ohrakupunktur mit der Körperakupunktur. Punkte, die auf Lunge, Magen und Psyche wirken, unterstützen die Ohrakupunktur. 
Je nach behandelnden Akupunkteur wird manuell oder elektrisch stimuliert. Es können auch Dauernadeln eingesetzt werden, die bis zu einer Woche am Raucher belassen werden.
Weitere Varianten sind die Laserakupunktur oder die Ohrinjektionstherapie, wo gezielt Injektionen in Meridiane verabreicht werden.
Akupunktur zur Raucherentwöhnung auf Rauchfrei.de
Hier finden Sie schnell Akupunkturangebote direkt in Ihrer Nähe. Über 400 Nichtraucherkurse, Therapien und Angebote zur Raucherentwöhnung in ganz Deutschland.
Kurs suchen
Wirkung der Nichtraucher - Akupunktur
Eines der Hauptprobleme, wenn das Rauchen eingestellt wurde, ist der Nikotinentzug, der ausgeprägte körperliche und psychische Begleitsymptome mit sich bringen kann.
Diese sind häufig der Grund, warum das Rauchen erneut wieder aufgenommen wird. Die Akupunktur beeinflusst positiv den Prozeß der Raucherentwoehnung, indem sie Entzugssymptome lindert, den Körper vegetativ stabilisiert, die Suchtintensität senkt, weil das Verlangen nach dem Suchtstoff Nikotin gemildert wird.
Dauerhafte Rauchfreiheit läßt sich leichter erreichen, wenn eine Akupunktur- behandlung zur Raucherentwöhnung um eine Betreuung erweitert wird, die sich zusätzlich um die Überwindung des Raucherverhaltens und um die Rückfallvorbeugung kümmert.
Übersicht Methoden Raucherentwöhnung

| Nichtraucherbücher & CDs | Methoden | Nichtraucherkurse | Nikotinersatz | Akupunktur | Hypnose
|
Pro Nichtrauchen | Gesundheit | Gewicht & Ernährung | Nikotin | Krankheiten | Raucherstatistik |
 

© Tabakfrei.de