Nikotinentzug

Nikotinentzug und die Symtpome

Nikotinentzug kann eine Vielzahl von verschiedenen Symptomen hervorrufen. Dies Symptome von Nikotinentzug sind:

  • Verlangen nach Nikotin
  • Reizbarkeit
  • Angstzustände
  • Depression
  • Schlafschwierigkeiten / Schlaflosigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • verlangen nach Tabakerzeugnissen
  • Frustration
  • Wut
  • Traurigkeit
  • Unruhe
  • gesteigerter / erhöhter Appetit
  • Gewichtszunahme
  • Schwindelgefühl
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Schlechte Konzentration
  • Schwitzen
  • Müdigkeit
  • Zittern oder Schütteln

Glücklicherweise ist der Nikotinentzug nur vorübergehend. Mit etwas Zeit und Geduld wird sich Ihr Körper an das Fehlen von Nikotin gewöhnen und die Symptome werden abklingen. In der Zwischenzeit können Sie eine Reihe von Dingen tun, um den Nikotinentzug zu erleichtern 

  • sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Medikamente, die helfen können, die Symptome zu lindern 
  • wenden Sie Entspannungstechniken an, z. B. Yoga oder Meditation 
  • treiben Sie regelmäßig Sport 
  • ernähren Sie sich gesund und vermeiden Sie zuckerhaltige Snacks 
  • verbringen Sie Zeit mit Freunden und Familienmitgliedern, die Sie bei Ihrer Entscheidung, mit dem Rauchen aufzuhören, unterstützen 

Wann treten die ersten Nikotinentzug Symptome auf?

Die ersten Symptome bei Nikotinentzug treten in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach dem Aufhören auf und erreichen in der Regel innerhalb von 72 Stunden ihren Höhepunkt. Bei manchen Menschen treten jedoch bis zu zwei Wochen nach dem Aufhören keine Symptome auf.